Neues Überwinterungsquartier der Fransenfledermaus im Naturschutzgebiet Krickenbecker Seen entdeckt

14 Jan, 2003

In einem alten unterirdischen bunkerähnlichem Gewölbe (klein, etwa 4 qm) fanden wir am 06.01.03 zwei Fledermäuse. Sie hingen hinter der Holz-Wandverkleidung und waren zunächst nicht zu bestimmen, da sie nicht geweckt werden sollten.

Bei einer genauen Kontrolle des Raumes (etwa 50 cm Wasserstand, Regenwasser eingelaufen, viel Müll drin, u.a. auch Bretter) fanden wir eine tote Fledermaus (ertrunken) auf einem Brett. Diese konnten wir eindeutig als Fransenfledermaus (Myotis nattereri) bestimmen.

Wir vermuten daher, dass es sich bei den anderen Tieren auch um Fransenfledermäuse handelt. Der Fundort liegt im Naturschutzgebiet Krickenbecker Seen, NRW, Kreis Kleve, MTB Nettetal 4603, Q2 und damit im Betreuungsgebiet der Biologischen Station Krickenbecker Seen.

Viele Grüße, Ernst Holthausen

Related Posts