Wochenstube vom Großen Abendsegler im Kreis Kleve

07 Jul, 2003

Liebe Fledermausfreunde,
in diesem Jahr habe ich wieder eine Wochenstube Abendsegler mit ca. 10 Weibchen. Die Jungen sind ca. 4 Wochen alt. Sie saßen in der gleichen Buntspechthöhle wie 2002. Inzwischen sind aber nur noch 2 Weibchen in der Höhle. Die anderen sind umgezogen, vermutlich wegen den heißen Wetters.

Ansonsten habe ich 6 Wochenstuben Fransenfledermäuse, erst 3 Wochenstuben Braune Langohren, nur zweimal Wasserfledermauswochenstuben (0,56 statt in 2002: 0,103). Mit den Grauen Langohren bin ich noch beschäftigt. Erstaunlich groß sind die Zwergfledermauswochenstuben Geldern 88 (statt 60 in 2002) und 62 (statt 50) in Issum-Sevelen.

Auf dem Bild sieht man deutlich eine alte Rotbuche, die von Spuren der Wasserfledermäuse gezeichnet ist. Es handelt sich um eine alte Grünspechthöhle, die bis auf einen Spalt zugewachsen ist und nach oben ca. 30 cm ausgefault ist.

Der Einschlupfspalt wird von mir jährlich auf Löffelgröße vergrößert, um die Wochenstube zu säubern. Im Jahr 2002 hielten sich dort 27 Weibchen Wasserfledermäuse und 10 Abendsegler-Weichen gleichzeitig während der Schwangerschaft auf. Zur Wochenstubenzeit zogen die Abendsegler auf die Rückseite des Baumes in eine relativ neue Buntspechthöhle um.

In 2003 blieben die Abendsegler unter sich in den gleichen Höhlen. Dazu siedelte sich noch eine Männchengruppe von 11 Abendseglern in einer Buntspechthöhle direkt darüber an. Am 11. 6. 03 flogen 10 Weibchen aus, am 20.6.03 allerdings nur noch zwei. Vermutlich war das heiße Wetter am Umzug schuld. Auch die Männchen waren umgezogen. Ich konnte beim bloßen Schauen in die Wochenstubenhöhle ein Jungtier erkennen. Es war noch rosa-hautfarben und hatte einen spärlichen Haarwuchs.

Hermann-Josef Windeln

Related Posts