Observation.org – Ein Meldesystem (nicht nur) für Fledermäuse

Ihr Beitrag für Wissenschaft und Naturschutz

Sie können Ihre Daten mit Wissenschaft und Naturschutz teilen. Ihre Meldungen helfen Forschern dabei, Trends zu entdecken und die Biodiversität zu schützen. Observation.org ist Citizen Science, Ihre Beobachtungen sind wichtig!

 

Zentrale Datenbank für bestehende und künftige Online-Atlas-Projekte:

Säugetiere: www.saeugeratlas-nrw.lwl.org
Amphibien und Reptilien www.herpetofauna-nrw.de
Libellen (jetzt neu): www.libellenatlas-nrw.lwl.org
geplant: Heuschrecken

Diese Online-Atlasprojekte werden weiter betrieben und in Zukunft auch mit Daten aus Observation.org als zentrale Datenbank gespeist.

 

Warum soll ich melden?

  • Gravierende Lücken in den Daten bei den planungsrelevanten Arten im Fundortkataster NRW des LANUV.
  • Vorhandene Daten können wichtige Vorkenntnisse für Planungen / Eingriffe liefern, auf denen Gutachter aufbauen können.
  • Jede bekannte Kolonie kann so berücksichtigt und leichter geschützt werden.
  • Hilfe bei Einwendungen seitens des Naturschutz! Verbandsbeteiligung!
  • Wir wissen ganz viel – nicht.
  • Bestandsentwicklung sichtbar machen
  • Informationen über die Verbreitung bestimmter Arten
  • Jahreszeitliche Phänologie der Arten.
  • Wann und wo ziehen z. B. Rauhautfledermäuse, Zweifarbfledermäuse oder Abendsegler?
  • Gibt es Korridore bei den ziehenden Arten?

Wir sagen ganz deutlich, Daten im Keller hamstern ist KEIN Beitrag zum Fledermausschutz! Darum sollen Sie melden!

 

Erprobtes System mit vielen Vorteilen

  • internationales System zur Online-Erfassung von Flora und Fauna
  • ermöglicht die Erfassung von Libellen, Heuschrecken, Amphibien und Reptilien, Säugetiere, im Prinzip aller Artengruppen
  • technisch ausgereift und bietet viele Optionen der Eingabe und Auswertung von Daten
  • Daten sind in der Regel sofort sichtbar.
  • Sie haben aber auch die Möglichkeit, Daten und Fotos nichtöffentlich einzustellen
  • Eingabe von Daten am PC oder über Apps für Smartphone, iPhone oder Tablets direkt im Gelände
  • Fotos mit einer GPS-Verortung hochladen
  • Koordinaten, Datum und Uhrzeit, alle Informationen werden automatisch erfasst
  • Daten können selber verwaltet und z. B. als Excel-Tabelle heruntergeladen werden
  • statistische Funktionen sind vorhanden
  • Das System wird auf Stiftungsbasis, also nicht kommerziell betrieben
  • Das System wird technisch professionell betreut und weiterentwickelt.
  • Die Validierung der Daten ist fester Bestandteil des Systems.
  • Die Validierung der Daten erfolgt ehrenamtlich von Seiten der Fachleute, zumeist aus den Reihen der Facharbeitskreise und Fachverbände.
  • Ihre gemeldeten Daten stehen Ihnen selbst und unseren Arbeitskreisen zur Verfügung.

 

Los geht‘s

Direkt online
https:nrw.observation.org

ObsMapp für Android
https://play.google.com/store/apps/details?id=org.obsmapp

iObs für Apple iOS-Geräte
https://itunes.apple.com/de/app/iobs/id713587892

Anleitung

Stefan Götze war so freundlich und hat eine Anleitung für Einsteiger erstellt. Diese können Sie hier herunterladen: Observation.org – Anfänger-Guide (Stand: 11/2017)